Zu Hause braucht man heute nicht mehr selber zu wischen. Dies kann ab sofort ein Wischroboter für uns übernehmen. Im ersten schritt sollte vor dem kauf bestimmt werden, wie groß eigentlich die zu wischende Fläche sein soll. Nun kann es an die Auswahl des richtigen Wischroboters gehen und dieser sollte recht ausdauernd sein. Dann kommt es darauf an, ob der Wischroboter relativ nass oder doch eher trocken den Boden reinigt. Es gibt aber auch Kombigeräte, welche nass und trocken ihre Arbeit verrichten können. Wenn der Boden nass gewischt wird, braucht es natürlich auch ein geeignetes Reinigungsmittel. Besonders aggressive Reinigungsmittel sollten aber nicht benutz werden beim sauber machen mit einem Wischroboter.

iRobot
Braava 320
H.Koenig
SWR28
Vileda
136135 ViRobi
Modell iRobot Braava 320 Wischroboter, weiß H.Koenig SWR28 Saugroboter / Roboterstaubsauger / programmierbar / automatische Rückkehr zur Ladestation / optimiertes Raummanagement / Virtuelle Wand (Sperzone) / 90 Minuten Akkulaufzeit / schwarz Vileda Virobi Staubwischroboter mit flexiblem Außenring
Preis 229,90 EUR 165,90 EUR 28,86 EUR
Geeignet für Hartböden Hartböden Hartböden
Wischt nass ja ja nein
Wischt trocken ja ja ja
Aktionsradius nass 24 m² --- ---
Aktionsradius trocken 75 m² --- 20 m²
Ladestation ja ja nein
Abluftfilter ja ja nein
Tragegriff nein nein nein
Gewicht 1,8 Kilogramm 3,2 Kilogramm 0,5 Kilogramm
Vorteile

einfache Bedienung

gründliche Reinigung

Tücher lange nass

streifenfrei

Fernbedienung

Touchpad

einstellbare Sperrbereiche

wischt auch in Ecken

gut bei Tierhaaren

wischt auch in Ecken

Zum Anbieter ZUM ANGEBOT ZUM ANGEBOT ZUM ANGEBOT

Ungeliebte Hausarbeit

Die tägliche Hausarbeit möchte niemand gerne selber machen und eine extra Reinigungskraft anstellen ist auf Dauer auch ziemlich teuer. Durch die moderne Technik gibt es aber zum Glück heute kleine Maschinen, welche im Haushalt durchaus eine Unterstützung darstellen. Einen Roboter in der Industrie gibt es ja schon recht lange und nun kommen solche nützlichen Helfer endlich auch in unsere Haushalte. Bei der Bodenreinigung hat sich in den letzten Jahren dabei sehr viel in Sachen Technik bewegt. So entstand dann also auch der Wischroboter. So richtig bekannt sind die Wischroboter dann nun aber doch nicht und kaum ein Verbraucher weiß, dass es so etwas überhaupt gibt. Es stellt sich aber dennoch direkt eine Frage: Wie gut wischt ein Wischroboter tatsächlich?

Der Wischroboter

Einige Hersteller haben heute schon entsprechende Wischroboter im Programm und die in fast jedem Preissegment. Hier gibt es halt sehr günstige und auch sehr teure Wischroboter im zu erkunden. Es muss hier aber eingestanden werden, dass in Deutschland die Auswahl an sich immer noch recht überschaubar ist. Viele Modelle stammen daher von amerikanischen Herstellern und große deutsche Hersteller haben sich anscheinend noch nicht so richtig daran getraut. Wer zum ersten Mal solch einen Wischroboter in Aktion sieht, wird nicht gleich vor Begeisterung ausflippen. Hier fällt erst mal direkt auf, das der Fahrweg auf dem Boden irgendwie total chaotisch aussieht. gerade als Deutscher mögen wir doch geordnete Bahnen. Diese Art der Reinigung behindert die kleinen Roboter aber nicht in ihrem Reinigungsauftrag. Sensoren sorgen dafür, dass Möbel und andere Sachen auf dem Boden einfach umfahren werden.

Ein guter Wischroboter kommuniziert ständig mit seiner Basisstation und die Technik weiß daher genau, wo sich das kleine Helferlein im Raum befindet. Ein guter Wischroboter schafft dabei mit vollem Akku bis zu 75 m² und dies ist schon ein sehr ordentlicher Wert. Wenn die Akkuenergie langsam ausgehen sollte, fährt der Wischroboter von ganz alleine zu seiner Ladestation und lädt sich wieder mit frischem Strom auf. Wer den Boden feucht wischen möchte damit, schaut nach einem Wischroboter mit Wassertank oder es wird günstig ein Feuchttuch an der Unterseite angebracht. Im Idealfall kann solch ein Gerät aber trocken und nass in Kombination wischen. Hier muss man sich aber im Klaren sein, dass solch ein kleiner Wischroboter ide Hausarbeit nicht komplett ersetzen kann.

Wischroboter Vor- und Nachteile

Als Vorteil ist in jedem Fall die leise Arbeitsweise zu nennen. Weiterhin wird bei der Bodenreinigung mit einem Wischroboter nur wenig Wasser verbraucht. natürlich spart es auch sehr viel Zeit und auch muss man selber nicht mehr so oft den Boden selber wischen. Als Nachteil ist eigentlich nur aufzuführen, dass dieses kleine Ding die Bodenreinigung nicht komplett ersetzten kann.

iRobot Scooba 385 Wischroboter

Wischroboter Reinigungsfläche

Damit eine große Fläche auf einmal gereinigt werden kann, ist die Akkuenergie sehr wichtig. Schlecht ist es hier natürlich, wenn der Wischroboter immer wieder in kurzen Zeitintervallen an die Steckdose muss. Um hier einen kleinen Überblick zu bekommen, geben die Hersteller daher immer an, wie viel Quadratmeter mit einer Akkuladung geschafft werden können. Natürlich hängt dies auch von einigen Faktoren bei der Reinigung ab. So spielt hier also auch der Verschmutzungsgrad des Fußboden eine beachtliche Rolle.

Wischroboter Wischart

Wischen lässt es sich nass und trocken und daher muss man sich vor dem Wischroboter-Kauf entscheiden. Am besten ist aber immer noch ein gerät, was beide Wischarten beherrscht.

Wischroboter Form

Die Reinigungsfläche haben wir nun ausführlich behandelt. Nun kommt es auch darauf an, wie der raum an sich aufgebaut ist. Hier sind eher Ecken und Kanten und auch Möbelstücke gemeint. Hiervon hängt es dann ab, ob der Wischroboter in einer runden oder eckigen Bauform gekauft wird.

Wischroboter Folgekosten

Wie bei vielen anderen Hausgeräten auch, spielen die Folgekosten nach dem kauf eine entscheidende Rolle. Hier sollte man daher schauen, wie viel die Reinigungsmittel und/oder Staubtücher kosten. Auch hier ist es daher so, das ein günstiger Anschaffungspreis beim Wischroboter sich in hohen Folgekosten niederschlagen kann.

Wischroboter Marken

Anbei eine kleine Auswahl an Wischroboter-Hersteller: E.ziclean, Kärcher, Moneual, H.Koenig, iRobot, Robompo, Sichler, Vileda, Ecovacs, Clean Maxx

Wischroboter Reinigungsmittel

Wer mit einem Wischroboter den Boden nass wischen möchte, braucht ein passendes Reinigungsmittel. Hier hat man schon etwas Auswahl, da als Reiniger Seifenlauge, Bioreiniger oder Essigreiniger gefahrlos eingesetzt werden können. Auf keinen Fall darf man hier aggressive Reinigungsmittel benutzen, da hierdurch der Wischroboter und auch der Boden Schaden nehmen können.

Vileda Virobi – Wischroboter Review

Wischroboter Wassertank

Damit ein Wischroboter nass wischen kann, gibt es zwei Möglichkeiten. Hier kann es normales feuchtes Microfasertuch sein oder man geht gleich zu Tür Nummer zwei. Es gibt auch Wischroboter mit eigenen Wassertank zu kaufen.

Bestseller Wischroboter

Bestseller Nr. 1 eufy Saugroboter RoboVac 11S (Slim) mit BoostIQ, Superschlank, Starke 1300Pa Saugkraft, geräuscharmer Betrieb, Selbstaufladender Roboterstaubsauger, ideal für Haustierbesitzer, Reinigt harte Böden, mittelhohe Teppiche, Hartholz, Fliesen und mehr
Bestseller Nr. 2 Saugroboter eufy RoboVac 30C, WLAN Staubsauger Roboter mit BoostIQ, Hohe Reinigungsleistung mit Starke 1500Pa Saugkraft, ideal für Haustierbesitzer, Reinigt Tierhaare, Hartböden, Teppiche und mehr
204,00 EURBestseller Nr. 3 Proscenic 790T WLAN Staubsauger Roboter (2 in 1: Saugroboter & Wischroboter), Selbstaufladung, visuelle Karte, Alexa-Sprachsteuerung, Hohe Saugkraft für Tierhaare und Allergene, Hartböden und Teppiche

Letzte Aktualisierung am 19.11.2018 um 23:45 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API