Es kann vorkommen, dass die Luftfeuchtigkeit in Räumen zu niedrig ist und erhöht werden sollte. Dafür braucht es einen guten Luftbefeuchter und dieser ist als Verdampfer, Verdunster oder als Zerstäuber erhältlich. Wer wirklich viel Leistung für die Luftbefeuchtung braucht, greift am besten zu einem Luftbefeuchter Verdampfer. Was bei diesen Geräten nun sehr wichtig wird, ist die regelmäßige Reinigung. Wer dies vernachlässigt, wird schnell mit eine Ansammlung von Bakterien feststellen dürfen. Die Reinigung eines Luftbefeuchters ist dabei auch recht einfach und schnell gemacht. Vor dem Kauf sollte die Raumgröße und die Befeuchterleistung bestimmt werden. Sinnvoll ist zusätzlich eine Abschaltautomatik und wer es bequem mag, greift zu einem Luftbefeuchter mit Fernbedienung.

Dyson
AM10 Luftbefeuchter

Venta
7045401 Luftwäscher
LW 45
Philips
HU5930/10

Modell Dyson Humidifier AM10 Luftbefeuchter mit Ultraviolet Cleanse- & Ultraschall-Technologie inkl. Fernbedienung , Energieeffizienter Ventilator & Luftbefeuchtungsgerät mit Raumklimakontrolle Venta Luftwäscher LW45 Luftbefeuchter + Luftreiniger für Räume bis 75m², anthrazit/metallic Philips HU5930/10 Luftwäscher (Optimale Luftbefeuchtung mit Reinigungswirkung, bis zu 70m²) weiß
Preis 385,00 EUR ab 293,97 EUR 275,00 EUR
Typ Zerstäuber Luftreiniger Luftreiniger
Raumgröße 45 m² 75 m² 70 m²
Wasserbehälter 2,8 Liter 10 Liter 4 Liter
Leistungsstufen 2 3 4
Abschaltautomatik
Fernbedienung
Vorteile

Ventilatorfunktion

automatische
Reinigungsfunktion

Designobjekt

hohe Leistung

großer Wassertank



hohe Leistung

leicht zubedienen

günstige Ersatzteile

Zum Anbieter ZUM ANGEBOT ZUM ANGEBOT ZUM ANGEBOT

Trockene Heizungsluft

Gerade in den Wintermonaten sind die Temperaturen niedrig und in vielen Haushalten wird somit die Heizung aufgedreht. Durch die Erwärmung der Raumluft sinkt allerdings auch die Luftfeuchtigkeit im Raum und kann dabei schnell unter 30 Prozent sinken. Je nach Raum und Nutzung wird aber eine Luftfeuchtigkeit von 40 bis 60 Prozent empfohlen. Wir selber spüren eine zu niedrige Luftfeuchte auch direkt und dies macht sich durch trockene haut, Kopfschmerzen oder auch durch eine Bindehautentzündung bemerkbar. Weiterhin kann die zu niedrige Feuchtigkeit im Raum auch der Einrichtung großen Schaden zufügen. Jetzt ist oft der erste Gedanke, dann Lüfte ich einfach mal ordentlich durch. Im Winter ist dies aber nicht so einfach, da die kalte Winterluft selber oft nur sehr wenig Luftfeuchtigkeit besitzt. Hier hilft in den meisten Fällen dann wirklich nur ein Luftbefeuchter wirklich weiter.

Luftbefeuchter Typen

Im Allgemeinen werden Luftbefeuchter in drei Typen unterschieden: Verdampfer, Verdunster und Zerstäuber.

Fangen wir mit dem Verdampfer einmal an. Hierbei wird ganz einfach Wasser erhitzt und der dabei entstehende Wasserdampf wird dann an die Luft abgegeben. Der Energieverbrauch ist hier leider etwas hoch und dafür ist aber die Befeuchterleistung relativ hoch. Auch um die Bildung von Bakterien braucht man sich hierbei nicht so viele Gedanken machen, da durch das Erhitzen von Wasser die Bakterien abgetötet werden. Eine Reinigung muss eigentlich nur erfolgen, damit sich kein Kalk festsetzen kann. Weiterhin besthet bei einem Verdampfer die Gefahr, das die Luft zu viel Feuchtigkeit erhält und auch die sogenannten Aerosole kommen hier ins Spiel. Für viele Verbraucher wird allerdings der Anschaffungspreis ausschlaggebend sein, der hier doch recht hoch angesiedelt ist.

Kommen wir nun zum Verdunster.  Hierbei wird ein Luftstrom über Wasser geleitet und dadurch wird Wasserdunst im Raum verteilt. Durch diese Methode kann ein Verdunster auch an die Heizung gehangen werden, was allerdings viel Zeit bei der Luftbefeuchtung kosten würde. Der Stromverbrauch ist dabei relativ gering (an der Heizung auf gehangen auch ohne Strom möglich) und die Befeuchterleistung liegt hier nur im mittleren Bereich. Hier muss man wirklich auf die richtige und regelmäßige Reinigung achten, da sich sonst schnell Bakterien bilden können und in die Luft abgegeben werden. Es kann auch sein, dass hier zusätzlich ein Desinfektionsmittel mit zugegeben werden muss und dadurch zusätzliche Kosten entstehen. Dafür besteht hier die Gefahr von Aerosolen nicht und auch eine Überfeuchtung der Luft kann hier nicht passieren. Ein Verdunster ist preislich im mittleren Ptreissegment angesiedelt.

Jetzt ist nur noch der Zerstäuber übrig. Diese Geräte werden auch oft als Nebler bezeichnet. Hierbei wird über Ultraschall und kleine Druckdüsen ein Wassernebel im Raum verteilt. Der Energieverbrauch ist dabei sehr niedrig, allerdings ist auch die Befeuchterleistung nicht mehr wirklich hoch. Auch hier können sich bei falsche Handhabung Bakterien bilden und im Raum verteilen. Daher ist eine regelmäßige Reinigung einfach unerlässlich. Leider besteht beim Verdunster die Gefahr von Aerosolen und auch Überfeuchtung. Dafür ist aber der Anschaffungspreis im vergleich mit den anderen Luftbefeuchter-Typen sehr niedrig.

Luftbefeuchter selber bauen (Video)

Luftbefeuchter Bakterien und Aerosole

Damit Bakterien sich bilden können, braucht es Feuchtigkeit. Dadurch sind Luftbefeuchter von Natur aus also schon etwas anfällig. Damit die Bakterien nicht in die Raumluft abgegeben werden, haben viele Modelle einen speziellen Filter eingebaut. Weiterhin gibt es noch die Aerosole und dies sind ganz kleine Partikel aus festen und flüssigen Teilchen und einem Gas. Dies findet sich im Rauch von Zigaretten, im Staub, in einer Spraydose und vielen anderen alltäglich genutzten Haushaltswaren. ist die Konzentration von Aerosolen in der Luft zu hoch, kann dies zu Krankheiten führen. Eine häufige Krankheit ist hier die Legionärskrankheit (Legionellose). Wer hier eine gewisse Sicherheit möchte, sollte zu einem Luftbefeuchter-Verdampfer greifen. Es muss daher noch einmal gesagt werden, dass eine regelmäßige und ordentliche Luftbefeuchter-Reinigung einfach notwendig ist.

Luftbefeuchter Raumgröße

Beim Kauf eines guten Luftbefeuchters sollte die Raumgröße vorab ausgemessen werden. Jeder Hersteller gibt die Raumgröße bei den Geräten mit an.

Luftbefeuchter Wasserbehälter

Hier lässt sich einfach sagen: je größer der Wassertank, umso weniger muss dieser auch wieder aufgefüllt werden.

Luftbefeuchter Abschaltautomatik

Eine Abschaltautomatik ist eine feine Sache, da bei erreichen der Zielfeuchtigkeit der Luftbefeuchter einfach sich automatisch abschaltet. einschalten geht natürlich dann auch wieder völlig automatisch. Dies spart ganz einfach Strom.

Luftbefeuchter Fernbedienung

Einige Luftbefeuchter sind sogar mit einer Fernbedienung ausgestattet. So lässt sich die Luftfeuchtigkeit ganz bequem einstellen.

Luftbefeuchter Befeuchterleistung

Jeder Hersteller gibt die Befeuchterleistung an. Die Angabe erfolgt dabei in Liter pro 24 Stunden. Daran lässt sich erkennen, wie viel Wasser verbraucht wird und wie hoch die Befeuchterleistung ist.

Luftbefeuchter Hersteller

Boneco, Stadler Form, Medisana, Beurer, Venta, Phillips, Klarstein, Sharp, Comedes

Beliebte Luftbefeuchter

0,60 EURBestseller Nr. 1 Philips HU4102/01 Luftbefeuchtungsfilter (für Philips Luftbefeuchter HU4813, HU4811, HU4803, HU4801)
Bestseller Nr. 2 VicTsing Aroma Diffuser 150ml Duftlampe Ultraschall Vernebler Ultra Leise Diffuser
21,97 EURBestseller Nr. 3 Medisana Ultraschall - Raumluftbefeuchter und Luftreiniger UHW (für z.B. Schlafzimmer, Büro und Kinderzimmer (bis 30m²), zur Verbesserung des Raumklimas) 60065

Letzte Aktualisierung am 23.10.2018 um 00:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API