Akkuschrauber Drehmoment richtig einstellen » erst-informieren.de

Damit ein Akkuschrauber ordentlich arbeiten kann, braucht er entsprechend Kraft. Diese Kraft wird über das Akkuschrauber Drehmoment reguliert. Hier lässt sich kurz sagen: Je mehr Drehmoment ein Akkuschrauber aufweist, umso mehr Kraft hat dieser dann. Doch wie hängt nun die Leistung und Drehmoment eines Akkuschraubers zusammen?

Akkuschrauber Leistung

Für die Leistung eines guten Akkuschraubers braucht es zwei Faktoren: Voltleistung des Elektromotors und die Akkukapazität in Amperestunden. Das Drehmoment selber wird dann zusätzlich in Newtonmeter angegeben. Ein hohes Drehmoment ist vor allem dann erforderlich, wenn die Schraube in hartes Holz gedreht werden soll. Reicht hier die Kraft des Akkuschraubers nicht aus, lässt sich die Schraube nicht komplett versenken. Um die Leistungsdaten besser einschätzen zu können, zeigen wir nachfolgend auf, wie lange der Akkuschrauber mit voller leistung betrieben werden kann. Dafür setzen wir eine Voltleistung von 18 V und eine Akkukapazität von 4 Ah an. So lässt sich dies einfach besser miteinander vergleichen.

  1. Viertelstunde eine Leistung von 16 A
  2. halbe Stunde eine Leistung von 8 A
  3. 1 Stunde eine Leistung von 4 A
  4. 2 Stunden eine Leistung von 2 A

Wies sich unschwer erkennen lässt, sinkt bei hoher Kraft dann auch die Zeit zum Arbeiten. In unserem Beispiel rechnen wir daher 4 Ah / 0,25 Stunden = 16 Ampere. Nun kommt noch die elektrische Leistung, angegeben in Watt, hinzu. dies wären hier 18 Volt * 16 Ampere = 288 Watt. Da die Kraft aber in Newtonmeter angegeben wird, kann auch ein Akkuschrauber mit weniger Voltleistung mehr Kraft aufweisen, als ein Akkuschrauber mit 18 V. Also hier nicht von der eigentlichen Voltzahl blenden lassen beim Akkuschrauber-Kauf. Denn das Drehmoment ist zusätzlich abhängig von der Winkelgeschwindigkeit (Drehmoment * Winkelgeschwindigkeit = Leistung). So kann ein Akkuschrauber mit wenig Leistung und geringer Winkelgeschwindigkeit trotzdem eine sehr hohes Drehmoment aufweisen.

Akkuschrauber Drehmoment einstellbar

Zum Arbeiten mit einem Akkuschrauber sollte das Drehmoment manuell einstellbar sein. Nicht jeder Akkuschrauber bietet dies entsprechend an. Vor dem Kauf eines Akkuschrauber also erst einen Blick auf das Bohrfutter werfen. Hier sollten dann Zahlen aufgedruckt sein und durch eine Drehung kann dann das Drehmoment manuell eingestellt werden. Die stärkste Einstellung wird meist durch einen kleinen Bohrer gekennzeichnet. Hier ist das das jeweils höchste Drehmoment eingestellt und damit lassen sich meist auch Löcher bohren.

Akkuschrauber Drehmomentstufen

Bei vielen Akkuschrauber-Modellen lässt sich das Drehmoment zwischen den Stufen 1 bis 8 (oder auch mehr) manuell einstellen. Je nach Material und Schraube braucht es ein anderes Drehmoment, da ansonsten schnell das Material oder auch die Schraube beschädigt werden kann, wenn das Drehmoment zu hoch gewählt wurde. Ist beim Einsatz das vorab eingestellte Drehmoment erreicht, dreht sich der Akkuschrauber bzw. der Bit/Bohrer nicht mehr.

Drehmoment des Akkuschrauber (Video)