In fast jeden Haushalt steht heute auch ein Kühlschrank. Wird nun der gesamte Stromverbrauch betrachtet, so ist der Kühlschrank doch ein recht großer Stromverbraucher zu Hause. Dies liegt aber nicht nur am Kühlschrank selber, sondern daran, dass dieser rund um die Uhr in Betrieb ist. Daher ist die Kühlschrank Effizienzklasse ein entscheidender Faktor beim Thema Strom sparen.

Stromverbrauch Kühlschrank

Betrachten wir einmal den gesamten Stromverbrauch eines normalen Haushaltes. Alleine hier verbraucht ein Kühlschrank bis zu einem viertel des gesamten Stromes. Dies ist nun einmal so, da ein Kühlschrank Tag und Nacht eingeschaltet ist. Deswegen kann beim Kühlschrank auch sehr viel Strom eingespart werden, mit dem richtigen Kühlschrank-Modell. Wenn Strom eingespart wird, sinkt auch der CO2-Ausstoß entsprechend und dies kommt unserer Umwelt zugute.

Kühlschrank Neukauf

Wer sich einen neuen Kühlschrank kaufen möchte, sollte in erster Linie auf den Stromverbrauch achten. Der Stromverbrauch lässt sich anhand des EU-Energie-Label einfach ablesen. Dieses EU-Label ist auf jeden Kühlschrank zu finden und gesetzlich vorgeschrieben. Hier dann einfach auf den Punkt Energieeffizienzklasse schauen. Ein Kühlschrank mit der Energieeffizienzklasse A+++ ist dabei der Sparsamste. Wer noch einen alten Kühlschrank besitzt, kann dadurch schnell um die 50 Prozent Strom sparen und dies wiederum spart Geld.

Kühlschrank Effizienzklasse

Die Energieeffizienzklasse gibt an, ob ein Gerät vergleichweise viel oder wenig Strom verbraucht. - Quelle: Europäische Kommission (Energy Labelling of Products)

Die Energieeffizienzklasse gibt an, ob ein Gerät vergleichweise viel oder wenig Strom verbraucht. – Quelle: Europäische Kommission (Energy Labelling of Products)

Wer immer noch einen alten Kühlschrank zu Hause hat, muss leider mit einer schlechten Effizienzklasse leben und einem entsprechend hohen Stromverbrauch. Im Vergleich Effizienzklasse D zu einer Effizienzklasse A+++ sind dies um die 100 Euro im Jahr dies sich an Stromkosten sparen lassen. Über die Jahre hinweg rentiert sich ein neuer Kühlschrank also doch recht schnell.

Kühlschranktür geschlossen halten

Auch mit einem alten Kühlschrank kann der Stromverbrauch durch einfache Maßnahmen gesenkt werden. Die Kühlschranktür sollte, soweit es geht, immer geschlossen bleiben. Durch das Öffnen der Tür kommt warme Luft hinein und diese muss erst wieder abgekühlt werden. Damit man hier später schneller wird, am besten auch immer die Lebensmittel an die gleiche Stelle im Kühlschrank stellen. So weiß man direkt wo etwas steht und die Kühlschranktür muss nur kurz geöffnet bleiben.

Kühlschrank Abtauen

Gerade bei älteren Kühlschränken kann es zu einer Eisbildung an den Wänden kommen. Wenn sich wirklich Eis gebildet hat, steigt auch entsprechend der Stromverbrauch an. Schon fünf Millimeter Eis an den Wänden treiben den Stromverbrauch um bis zu 30 Prozent in die Höhe. Hier muss also dringend der Kühlschrank abgetaut werden. Das Abtauen sollte dabei alle 6 Monate statt finden. Bei modernen Kühlschränken ist heute auch die sogenannte No-Frost-Funktion integriert.

Gefrierfach abtauen und schnelles vereisen verhindern