In den meisten Haushalten wird wohl auf der Matratze ein spezieller Matratzenschoner liegen. Natürlich stellt sich hier immer wieder die Frage, ob so ein Matratzenschoner überhaupt sinnvoll ist. Es soll aber auch Verbraucher geben, welche mit dem Begriff Matratzenschoner überhaupt nichts anzufangen wissen oder auch nicht wissen, wo dieser eigentlich hingehört. Ein Matratzenschoner gehört unter die Matratze, also zwischen Lattenrost und Matratze. So werden Druckstellen und auch ein Abscheuern ganz einfach verhindert. Vor allem sehr teure bzw. hochwertige Matratzen sollten so geschützt werden und damit wird auch die Lebensdauer der Matratze weiter erhöht. Vor allem ist ein guter Matratzenschoner gar nicht teuer und gehört somit zu einem guten Bett einfach dazu.

Matratzenschoner Material

Wer etwas abwaschbares hier sucht, greift am besten zu einem Matratzenschutz aus Polyester. Dagegen hat ein Matratzenschutz aus Schafschurwolle eine natürliche Selbstreinigungskraft. Weiterhin wird hier die Belüftung sehr gut unterstützt und damit nichts verrutscht, sind Matratzenschoner oft mit Noppen versehen.

Matratzenauflagen

Ein Matratzenschoner wird oft mit einer Matratzenauflage verwechselt. Die Matratzenauflage kommt oben auf die Matratze und schützt die Oberseite. Damit die Auflage auch an ihrem Platz bleibt, sind meist Gummibänder angebracht, welche über die Ecken der Matratze gezogen werden. Ein Matratzenschoner hat so etwas ja nicht und wird quasi rutschfest ausgeführt. Durch dieses Prinzip lassen sich dann Matratzenschoner und Matratzenauflage gleichzeitig verwenden. Für Kleinkinder gibt es auch wasserdichte Matratzenauflage zu kaufen und so geht nicht gleich alles in die Matratze. Auch für Allergiker gibt es einen speziellen Matratzenschutz. Dieser Rundumschutz für die Matratze wird Encasing genannt. Hier ist die Besonderheit, dass keine Milben hier mehr eindringen können.

  Rasenmäher

Matratzenschoner kaufen

Ein guter Matratzenschoner sollte in jedem Fall atmungsaktiv sein. nur dadurch staut sich keine Feuchtigkeit und Wärme unter der Matratze. Die Feuchtigkeit sollte hier nicht nur einfach gespeichert werden, sondern sollte die Feuchtigkeit auch nach und nach wieder an die Raumluft abgeben können. Dieses Prinzip sorgt dann auch für ein wirklich angenehmes Schlafsystem. Die Größe des Matratzenschoners sollte dabei zur Größe der Matratze passen. Hier sind alle gängigen Größen und auch Sondergrößen im Handel erhältlich. Ob der Matratzenschoner waschbar ist, dafür vorher die Herstellerangaben lesen. Der Anschaffungspreis für einen guten Matratzenschoner ist dabei nicht wirklich teuer und schützt ganz einfach und preiswert.

Matratzenschoner und Lattenrost

Ein Matratzenschoner eignet sich für jeden Lattenrost. Auch für die sehr beliebten Boxspringbetten gibt es geeignete Matratzenschoner im Handel.