Ein schöner grüner Rasen ist schon etwas sehr sehenswertes auf dem eigenen Grundstück. Doch nicht jeder möchte solche einen Rasen selber haben und dies kann verschiedene Gründe haben. Ein schöner Zierrasen, zum Beispiel, macht nun mal viel Arbeit, damit dieser acuh weiterhin so toll aussehen kann. Vielleicht ist dann hier eine Wildblumenwiese genau die richtige Alternative. Diese Blumenwiese braucht kaum Pflege und bietet auch für viele Insekten ein schönes Zuhause. Vor allem wenn man ein großes Grundstück hat, bietet sich auf einen teil die Wildblumenwiese besonders an. Hier muss man dann nicht ständig das ganze grundstück mähen und bewässern. Bis die Wildblumenwiese aber wirklich hübsch aussieht, braucht es Zeit und einiges an Starthilfe.

Alternative Wildblumenwiese

Für eine schöne Blumenwiese auf den eigenen Grundstück braucht es einige Vorarbeiten. Im ersten Schritt muss der Boden aufgelockert werden, am besten mit einer guten Harke. Dies muss gemacht werden, damit die richtige Wildblumen-Saatmischung auch wirklich gut anwachsen und gedeihen kann. Die Saatmischung muss natürlich am Anfang erst mal aufgebracht werden, was etwas Zeit kostet. Wenn die Wildblumenwiese aber richtig am Blühen ist, funktioniert dies von ganz alleine. Hier bringt dann der Wind oder auch Vögel die Samen von woanders zur eigenen Wiese und so wächst dies dann nach und nach von alleine. Nun muss die Blumenwiese einige Tage feucht gehalten werden, damit die Samen auch wirklich ordentlich keimen können. Wer wenig Zet hat bekommt heute sogar Rollrasen direkt als Blumenwiese zu kaufen, was aber natürlich entsprechend mehr kostet.

Mähen nicht erforderlich

Wenn die Wildblumenwiese einmal richtig angelegt wurde, wird man jedes Jahr Veränderungen feststellen können. Eine Blumenwiese verändert sich immer wieder und sieht jedes Jahr dadurch anders aus. Eine solche Blumenwiese muss auch nicht gemäht werden und braucht somit kaum Pflege. Hier braucht man eigentlich nur die Wege frei halten, falls welche vorhanden sind. Eine Wildblumenwiese wird aber nicht betreten, was man bei der Planung mit einkalkulieren sollte. Durch das Betreten der Blumenwiese werden ansonsten schnell Lebensräume von vielen kleinen Tieren einfach zerstört. Natürlich darf man aber am Rand mal Blumen für die Frau pflücken.

  Einen Garten richtig planen