Polsterreiniger » erst-informieren.de

Im Haushalt müssen auch Polstermöbel ab und zu richtig gereinigt werden. Hier kann ein ein guter Polsterreiniger neben sichtbaren Flecken auch tiefsitzednen Schmutz sehr gut entfernen. je nach Situation sind verschiedene Polsterreiniger zu bekommen. So gibt es da handliche Schaumreiniger oder für zwischendurch ein Reinigungssprays. Für kleine Flecken sind aber auch Reinigungstücher für polster erhältlich. Beim Einsatz eines Polsterreinigers muss aber aufgepasst werden, das nicht jedes Material für eine Reinigung mit einem Polsterreiniger gleichermaßen gut geeignet ist. Es gibt hier empfindliche Materialien, wie z.B. eine Velours-Couch, welche nur mit bestimmten Produkten zu reinigen sind.

Aparoli
840189
ArmorAll
Tücher 38025L
Sonax
XTREME 206300
Modell Aparoli 840189 Polster und Alcantara Pflege/Reiniger 400 ml Armor All GAA38030GE Polsterreinigungstücher 30 Stk. für Sitze, Teppiche, Matten, Textilien u.v.m. SONAX 206300 XTREME Polster- & AlcantaraReiniger, 400ml
Preis 15,87 EUR 5,70 EUR 9,37 EUR
Menge 400 ml 25 Stück 400 ml
Typ Schaum Reinigungstücher Schaum
Geeignet für Autositze, Polstermöbel Autositze, Polstermöbel Autositze, Polstermöbel
Materialien Polster, Teppich, Kunststoff, Kacheln, Alcantara Polster, Teppich, Textilien, Kunststoff Polster, Textilien, Kunststoff, Alcantara
Geruchsentfernung ja nein ja
Einwirkzeit 10 min 10 min 30 min
Vorteile

gut gegen Fett-Flecken

gut gegen Nikotin-Geruch

besonders starke Reinigungswirkung

sehr einfache Anwendung

kein Durchnässen des Polsters

farbauffrischend

besonders schonend

Zum Anbiter ZUM ANGEBOT ZUM ANGEBOT ZUM ANGEBOT

Mittelpunkt Wohnzimmersofa

In einem gepflegten Wohnzimmer stellt das Wohnzimmersofa wohl den Mittelpunkt dieses Raumes dar. gerade am Abend nach der Arbeit sitzt hier oft die Familie zusammen und genießt die gemeinsame Zeit vor dem Kamin oder Fernseher. Auch zu zweit vor dem Kamin ist ein Sofa sehr willkommen bei verliebten Paaren. Leider bleibt es bei der Nutzung nicht aus, dass irgendwann Flecken auf dem geliebten Wohnzimmersofa entstehen. Hier muss also ordentlich gereinigt werden, damit der Schmutz wieder aus dem Sofa kommt. Genau hier schlägt die Stunde der Polsterreiniger. Durch dessen Einsatz lassen sich viele Flecken mit wenig Aufwand entfernen und das Sofa sieht vielleicht wieder aus wie Neu. Das Sofa hält auch viel länger bei einer regelmäßigen Polsterreinigung und auch die Hygiene wird dabei verbessert.

Der Polsterreiniger

Wenn man sich mal so umschaut, ist zu sehen, das es sehr viele Produkte unter der Bezeichnung Polsterreiniger zu kaufen gibt. Diese große Auswahl trügt aber etwas, da bicht wirklich alle diese Produkte tatsächlich zur Reinigung der Wohnzimmer-Couch geeignet sind. Oft gibt es hier Unterschiede, welche Materialien bzw. Stoffe damit tatsächlich gereinigt werden dürfen. So gibt es spezielle Polsterreiniger für die Autopolster. Aber auch Teppiche lassen sich mit einigen Produkten sehr gut reinigen und so finden wir oft die Bezeichnung Teppich- und Polsterreiniger. Jeder Hersteller hat hier seine eigene Rezeptur und doch basieren alle Polsterreiniegr auf dem gleichen Prinzip. Um Schmutzablagerungen ebseitigen zu können, sind sogenannte Tenside enthalten. Zur Aufhellung sind dann zusätzlich noch Bleichmittel enthalten. Manche Polsterreiniger können dabei sogar in speziellen Geräten zur Polsterreinigung eingesetzt werden.

Polsterreiniger-Typen

Bei einem Polsterreiniger muss man sich erst mal entscheiden, ob dieser in flüssiger oder in Schaumform sein soll. Daher gibt es auch verschiedene Polsterreiniger-Typen, welche je nach Situation Verwendung finden sollten. Wer eine komplette Polsterreinigung machen möchte, greift am besten zum Schaum. Produkte im bereich der Polsterschaumreiniger gibt es heute sehr viele. Der Schaum ist dabei in einer Sprühdose untergebracht und lässt sic dadurch sehr leicht anwenden. Hier wird der Schaum mit der Sprühdose einfach großflächig auf die zu reinigenden Polster aufgetragen. Meist muss der Schaum dann einige zeit einwirken und die Einwirkzeit kann je nach Hersteller unterschiedlich sein. Danach kann der das Polster meist einfach abgesaugt werden und schon ist alles sauber. Bei kleineren einzelnen Flecken kann ein kleines Reinigungsspray hilfreich sein.

Das Spray daher einfach auf den Fleck auftragen und auch hier wieder einwirken lassen. Anschließend wieder die Reste einfach entfernen. Hier ist es allerdings ratsam, danach den gesamten Bereich zu reinigen, da es sonst zu Rändern kommen kann. Es gibt für die Polsterreinigung aber auch ein Konzentrat. Hier muss vor der Nutzung also erst richtig gemischt werden, so wie es der jeweilige Hersteller vorschreibt. Nach dem richtigen mischen wird die Flüssigkeit dann per Schwamm oder Bürste auf die Polster aufgetragen. Diese Methode ist besonders für hartnäckige Flecken geeignet. Auch hier muss wieder die Einwirkzeit abgewartet werden und danach die Reste einfach absaugen. Wenn es mal sehr schnell gehen muss, für den gibt es spezielle Reinigungstücher zu kaufen. Diese Methode eignet sich vor allem für frische Flecken. Für alte und hartnäckige Flecken sind die Reinigungstücher nicht geeignet.

Polsterreinigungsmittel Vor- und Nachteile

Ein Schaum-Polsterreiniger hat einige Vorteile. Hier ist zu nennen, das dieser für eine großflächige Reinigung gut geeignet ist. beim Auftragen auf die Polster ist der Reiniger sehr gut zu erkennen und man lässt so keinen Fleck versehentlich mehr aus. Auch an der Sofalehne kann ein Polsterreiniger aufgetragen werden und bleibt dort haften ohne zu tropfen. Als Nachteil solch eines Polsterreiniger ist zu nennen, das je nach Größe des Sofas eine Dose unter Umständen nicht ausreichen wird.

Teppich- und Polsterreinigung

Polsterreiniger Reinigungsleistung

Die tatsächliche Reinigungsleistung der Polsterreiniger hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hier ist es demnach sehr wichtig, dass solche Produkte wirklich korrekt angewendet werden. Natürlich sind auch die Inhaltsstoffe entscheidend bei der Reinigungsleistung und diese können je ach Hersteller voneinander abweichen. Kleine Schmutzablagerungen schaffen fast alle Polsterreiniger ohne Probleme. Doch gerade bei sehr hartnäckigen Flecken kommen manche Reiniger schnell an ihre grenzen. Dies gilt auch bei der Entfernung von unangenehmen Gerüchen aus dem Polster. Daher Flecken am besten so schnell wie möglich nach der Entstehung entfernen.

Polsterreiniger Materialeignung

grundsätzlich sollte ein Polsterreiniger bei allen Materialen gleich gut funktionieren, Dies ist leider nicht der Fall, vor allem wenn es sich um empfindliche Stoffe wie Alcantara oder Veloursleder handeln sollte. Hier muss man wirklich darauf achten, ob der gekaufte Polsterreiniger auch tatsächlich für diese empfindlichen Materialien zugelassen ist vom Hersteller. Ansonten macht man den Stoff kaputt oder dieser verfärbt sich einfach.

Polsterreiniger Einwirkzeit

Die Einwirkzeit ist für das Endergebnis sehr wichtig. Zum Glück nimmt es aber nicht wirklich viel Zeit in Anspruch. Viele Produkte brauchen zum Einwirken nicht länger als zehn Minuten. Eine Ausnahme bildet hier das Reinigungskonzentrat, da dieses flüssig ist und erst ordentlich abtrocknen muss. Hier aber trotzdem vorher immer die Hinweise des Herstellers beachten.

Polsterreiniger Ausbleich-Effekte

In erster Linie muss man immer bedenken, dass ein Polsterreiniger ein chemisches Mittel ist und daher ist im Umgang damit doch einiges zu beachten. Grundsätzlich sollten Polsterreiniger immer erst an einer unauffälligen Stelle vorab getestet werden.  bei einem Sofa kann dies z.B. die Rückseite sein, wenn es an der Wand stehen sollte. Hier also erst mal testen, ob wirklich nach der Anwendung am Stoff alles in Ordnung ist. beim Reinigungskonzentrat  ist es sehr wichtig, auf das genaue Mischungsverhältnis zu achten. Wenn hier etwas falsch ist, kann der Stoff schnell Ausbleichen und dies sieht nicht gerade schön aus. Hier kann daher vorkommen, das die Reinigung damit zwei oder dreimal wiederholt werden muss, bis der Fleck draußen ist bei richtigen Mischungsverhältnis. Unter Umständen kann vielleicht auch guter Dampfreiniger hier unterstützen.

Polsterreiniger Stiftung Warentest

Leider ist uns kein Test Polsterreinieger bei der Stiftung Warentest bekannt. Allerdings sind unter dem Punkt „Erste Hilfe bei Flecken“ bei der Stiftung Warentest einige sehr gute Tipps zusammengefasst.

Polsterreiniger Hersteller

ArmorAll, Kim, Tec, Mannol, Normfest, Reimair, A1, Caramba, Meguiars, Ofixol, Sonax, Alpin, Cleanextreme, Petronas, Westfalia, Arexons, K2, Liqui Moly, Nigrin, Presto, Aparoli, Hagen Grote, Wetelin

Polsterreiniger Hausmittel

Auch für die Polsterreinigung gibt es ein gutes Hausmittel. Hier gibt es Backtriebmittel Natron. Natron ist dabei geruchsneutralisierend und hat eine eine desinfizierende Wirkung. und ganz nebenbei entfernt Natron auch Flecken. Hier einfach das Natron auf den Fleck auftragen und mit einem feuchten Schwamm etwas einreiben. Dies dann einfach über Nacht einwirken lassen und dann einfach absaugen mit einem Akku-Staubsauger.

Couch reinigen mit Natron

Beliebte Polsterreiniger

1,93 EURBestseller Nr. 1 SONAX 221241 XTREME AutoInnenReiniger, 500ml
1,62 EURBestseller Nr. 2 SONAX 206300 XTREME Polster- & AlcantaraReiniger, 400ml
0,40 EURBestseller Nr. 3 SONAX 291141 Lederpflege-Lotion, 250 ml

Letzte Aktualisierung am 19.08.2018 um 09:52 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API