So wird die Dunstabzugshaube gereinigt » erst-informieren.de

Eine gute Dunstabzugshaube in der eigenen Küche bewahrt uns beim Kochen vor unangenehmen Gerüchen und leitet die teils fettigen Dämpfe wirkungsvoll ab. Damit die Dunstabzugshaube aber auch wirklich richtig funktionieren kann, muss diese auch regelmäßig und ordentlich gereinigt werden. Damit alles funktioniert, wurden verschiedene Filter in der Dunstabzugshaube verbaut. Diese Filter bekommen bei der Reinigung der Dunstabzugshaube eine besondere Aufmerksamkeit.

Dunstabzugshaube: Abluft und Umluft

Eine Dunstabzugshaube gibt es in zwei Betriebsarten zu kaufen. Diese Betriebsarten sind Abluft und Umluft. Bei der Variante mit Abluft werden die Dämpfe über einen Filter und ein Rohr direkt nach draußen geleitet. Bei der Variante mit Umluft verhält es sich etwas anders. Hier werden die Dämpfe angesaugt und durch einen Filter gereinigt. Damit die Gerüche hier auch gefiltert werden können, gibt es zusätzlich einen Aktivkohlefilter. Die nun gereinigte Luft wird bei Umluft wieder in die Küche zurück geleitet.

Eines haben aber beide Varianten gemeinsam: den Metallfettfilter. Dieser Metallfilter muss für einen reibungslosen Betrieb regelmäßig gereinigt werden. Bei einer Dunstabzugshaube mit Umluft muss auch zusätzlich noch regelmäßig der Aktivkohlefilter ausgetauscht werden, damit die Gerüche neutralisiert werden können.

Reinigung Metallfettfilter per Spülmaschine

Wie oft nun der Metallfilter gereinigt werden sollte, hängt stark vom eigenen Kochverhalten ab. Gerade Familien kochen jeden Tag und hier sollte der Metallfilter daher spätestens nach drei Wochen gründlich gereinigt werden. Wer hier zu lange wartet mit der Filterreinigung, wird dies schnell merken. Denn hier verkrustet dann das aufgefangene Fett und geht nicht mehr so einfach wieder ab. Auch wenn der Fettfilter lange nicht gereinigt wurde, sinkt die Leistung der Dunstabzugshaube und es kann auch passieren, dass mal Fett von oben heruntertropft.

Den Metallfilter kann man ganz klassisch mit der Hand reinigen. Wer aber eine Spülmaschine besitzt, kann den Metallfilter der Dunstabzugshaube aber auch einfach dort hinein tuen. Den Fettfilter hier am besten waagerecht in die Spülmaschine einlegen, wenn dieser stark verschmutzt sein sollte. Als Spülprogramm dann eines mit hoher Temperatur und längerer Laufzeit aussuchen. Bitte hierbei kein Geschirr mit Essenresten dazu stellen, da sich die Essenreste schnell im Metallfettfilter verfangen können.

Reinigung Metallfettfilter per Hand

Nicht in jedem Haushalt ist eine Geschirrspülmaschine vorhanden uns so muss der Metallfilter dann von Hand gereinigt werden. Hierfür braucht es warmes Wasser und ausreichend Spülmittel. Damit die Reinigung leichter wird, sollte der Metallfettfilter nun erst mal einige Minuten eingeweicht werden, damit sich die Fettreste lösen können. Nach dem Einweichen lässt sich der Filter nun leicht mit einer Bürste und einem Schwamm reinigen. Wem das zu aufwendig erscheint kann zur Reinigung des Metallfilters auch ein Dampfreiniger verwenden. Auch damit lassen sich sehr gute Ergebnisse bei der Reinigung des Fettfilters erzielen.

Dunstabzugshaube richtig reinigen

Nicht nur die Filter müssen gereinigt werden. Auch die Dunstabzugshaube selber sollte regelmäßig gereinigt werden. Vor allem im Inneren kann sich einiges festsetzen. Wenn die Filter sowieso ausgebaut werden zur Reinigung, einfach direkt auch die Dunstabzugshaube von innen gründlich auswischen und von Fettresten befreien. Wenn der Metallfilter regelmäßig gereinigt wird, ist auch die Dunstabzugshaube entsprechend nicht so verschmutzt und die Reinigung geht viel leichter von der Hand.

Auch bei einer Dunstabzugshaube spielt das Design heute eine entscheidende Rolle und viele Haushalte haben daher Modelle aus Edelstahl in der Küche hängen. Für Edelstahl gibt es im Handel spezielle Reinigungsmittel zu kaufen, damit auch danach wieder alles im Hochglanz erscheint.

Aktivkohlefilter regelmäßig wechseln

Wie schon erwähnt, ist bei einer Dunstabzugshaube mit Umluft ein sogenannter Aktivkohlefilter verbaut. Dieser Aktivkohlefilter  sollte so alle zwölf Wochen ausgetauscht werden, um die Funktion gewährleisten zu können. Der Aktivkohlefilter neutralisiert die Gerüche, welche beim Kochen entstehen können. Auch wegen der eigenen Gesundheit sollte der Aktivkohlefilter regelmäßig durch einen Neuen ersetzt werden. Bei zu langer Nutzungsdauer kann sich auch Schimmel bilden und da die Abluft hier ja wieder zurück in die Küche geführt wird, hat man dann die Bakterien und Schimmelsporen in der Raumluft. Dies sollte man also unbedingt vermeiden.

Dunstabzugshaube reinigen – Schritt für Schritt