Jeder Heimwerker kennt die kleinen Helfer: Schraube und Dübel. Ohne diese nützlichen Helfer kann man keinen Schrank zusammenbauen und es hält auch ein Regal nicht an der Wand. Für nahezu jeden Zweck gibt es heute auch eine entsprechende Schraube und dabei spielt die Qualität des verwendeten Materials eine ziemlich große Rolle. Schrauben kann man heute in jedem Baumarkt bekommen und auch im Internet, kann der Heimwerker die benötigten Materialen bequem von zu Hause aus bestellen. Bevor aber eine Schraube in die Wand kommt, muss man erst mal ein ordentliches Loch bohren.

Richtig bohren ist nicht schwer

Ohne ein anständiges Loch in der Wand halten auch kein Dübel und die beste Schraube nicht. Wie bei vielen Sachen zum Thema Heimwerken braucht man anständiges Werkzeug. Daher ist das richtige Bohren hier besonders wichtig. Bevor man die Bohrmaschine ansetzt, sollte man schauen, ob nicht irgendwelche Rohr- und Elektroleitungen im Weg sind. Für Wände aus Stein oder Beton braucht man eine ordentliche Bohrmaschine. Um den Bohrer richtig ansetzen zu können, kann man die Bohrstelle vorher mit einen Stück Klebeband bekleben. Gerade bei Mauerwerk aus Beton rutscht so der Bohrer beim Ansetzen nicht so schnell ab. Weitere Tipps und Trick zum richtigen Bohren von Löchern wurde im Artikel “Löcher richtig bohren” übersichtlich zusammengestellt.

Nach dem Bohren kommt der Dübel

Damit ein Regal auch an der Wand halten kann, braucht man neben einer guten Schraube auch einen Dübel, denn ohne Dübel kann die Schraube nicht in der Wand halten. Den Dübel selber gibt es schon sehr lange und diese Erfindung hat die Welt der Heimwerker revolutioniert. Heute ist ein Heimwerken ohne Schrauben und Dübel nicht mehr denkbar. Für die meisten Heimwerker kommen zu Hause Dübel aus Kunststoff infrage. Das vorher gebohrte Loch sollte immer nur circa 10 Millimeter länger sein, als der eingesetzte Dübel. Hier muss man dann also auch die richtige Schraube wählen. Die richtige Schraube sollte daher immer etwas länger sein als der eingesetzte Dübel. Nur dadurch kann der Dübel seine Spreizkraft auch wirklich entfalten und damit auch ordentlich Last tragen.

Nach dem Dübel kommt die richtige Schraube

Für viele verschiedene Einsatzzwecke bekommt man heute auch die passende Schraube. Wer ein Schrank oder Regal zusammenschraubt, braucht andere Schrauben, als wenn man etwas an einer Wand befestigen möchte. Für ein einfaches Verschrauben von Holz oder auch Spanplatte braucht der Heimwerker eine Mehrzweck- oder Universalschraube. Auch wer eine Terrasse bauen möchte, braucht es spezielle Schrauben. Hier gibt es dann extra sogenannte Mehrzweck- oder Universalschraube. Je nach Vorhaben sollte man sich hier vorab über die richtige Schraube informieren.

Google+ Twitter Facebook