Leider haben frische Lebensmittel nur eine begrenzte Haltbarkeit und müssen daher ziemlich schnell aufgebraucht werden. Doch nicht immer ist dies möglich und Lebensmittel sollen für einen gewissen Zeitraum aufbewahrt werden. Dabei spielen saisonabhängige Lebensmittel eine große Rolle. Diese möchten viele Menschen gerne einfrieren, um davon auch noch später etwas zu haben. Fast jeder hat heute ein Gefrierschrank oder Gefriertruhe. Darin lassen sich ganz leicht Lebensmittel richtig einfrieren und werden somit für einen längeren Zeitraum haltbar gemacht. Auch im Supermarkt gibt es tiefgefrorene Produkte zu kaufen und werden immer beliebter in Deutschland. Auch diese Produkte müssen zu Hause tiefgefroren werden, um weiterhin eine gewisse Haltbarkeit garantieren zu können. Beim Einfrieren von Lebensmittel kann leicht etwas schief gehen und wer die nachfolgenden Tipps beherzigt, hat keine Probleme Lebensmittel richtig einfrieren.

Lebensmittel richtig einfrieren

Im Allgemeinen können fast alle Lebensmittel eingefroren werden. Jedoch gibt es zwischen den einzelnen Produkten einige Unterschiede zu beachten. So können Fleisch und Fisch sowohl roh als auch gekocht ohne weitere Probleme eingefroren werden. Bei Eiern oder Milchprodukten ist es dann nicht mehr so einfach. Ein rohes Ei kann nicht einfach tiefgefroren werden. Durch das Einfrieren würde das Ei sich ausdehnen und platzen. Wer dennoch Eier einfrieren möchte, sollte diese aufschlagen und das Eiweiß und Eigelb getrennt voneinander einfrieren.

Auch bei Milchprodukten gibt es einiges zu beachten. Käse lässt sich ohne Weiteres bedenkenlos einfrieren. Doch bei Sahne, Joghurt oder auch Milch ist dies nicht so einfach möglich. Durch das Einfrieren von Milchprodukten flocken diese immer weiter auf und sind schon bald nicht mehr genießbar.

Die meisten Gemüsesorten können gefahrlos eingefroren werden. Vor dem Einfrieren sollte das Gemüse allerdings gewaschen und kochgerecht zerkleinert werden. Dadurch wird das Einfrieren und auftauen enorm erleichtert. Bei Gemüse mit viel eigenem Wasseranteil, wie zum Beispiel Gurken oder Tomaten, sollte auf ein Einfrieren verzichtet werden. Das Einfrieren ist hierbei nicht das Problem. Doch wenn dies einmal wieder aufgetaut wird, werden wasserhaltige Gemüse sehr schnell matschig. Daher kommt es auch beim Einfrieren von Obst auf den Wassergehalt an.

Lebensmittel richtig verpacken

Wer Lebensmittel einfrieren möchte, sollte dabei auch auf die zu verwendete Verpackung achten. Lebensmittel sollten dabei möglichst Luft- und wasserdicht verpackt und eingefroren werden. Dafür gibt es spezielle Gefrierbeutel oder geeignet Aufbewahrungsdosen. Beim Verpacken der Lebensmittel also darauf achten, dass so wenig wie möglich Luft in dem Behältnis vorhanden ist. Wenn zu viel Luft in der Verpackung ist, kann es ganz schnell zu dem sogenannten Gefrierbrand kommen.

Um Gefrierbrand zu vermeiden, sollte bei einem Gefrierbeutel möglichst viel Luft vor dem Verschließen herausgedrückt werden. Ganz optimal wäre es natürlich, wenn sich die Beutel Vakuumieren ließen. Mit diesem Prozess wird mit einem geeigneten Gerät die gesamte Luft aus dem Beutel gezogen. Dadurch sind die Lebensmitten dann rundum geschützt. Beim Einpacken der Lebensmittel den Gefrierbeutel auf den Tisch legen und die Lebensmittel einfach flach einpacken. Dadurch lassen sich die Lebensmittel im Gefrierschrank viel einfacher stapeln und es gefriert auch alles sehr gleichmäßig.

Auch bei geeigneten Dosen zum Einfrieren von Lebensmittel gibt es einiges zu beachten. Die Dose sollte dabei möglichst auch am Ende möglichst Luft- und wasserdicht sein. Die Dosen sollten nicht komplett bis zu Rand gefüllt werden. Die Lebensmittel können sich beim Einfrieren ausdehnen und dadurch platzen oder der Deckel der Dose wird geöffnet. Einige Dosen haben extra eine Vorrichtung, wodurch die Luft abgesaugt werden kann. Diese wären natürlich perfekt zum Lebensmittel richt einfrieren.

Die richtige Temperatur

Bei den meisten Gefrierschränken kann die Temperatur oder Stufe ganz individuell eingestellt werden. Als Faustregel empfiehlt sich eine Temperatur von -18 bis -20 Grad Celsius. Nur so wird sichergestellt, dass die Lebensmittel für ca. 3 Monate haltbar gemacht werden.

Haltbarkeit der Lebensmittel

Die Lebensmittel richtig einfrieren ist eine gute Möglichkeit um diese haltbar zu machen. Das Ganze ist natürlich keine Lösung für die Ewigkeit. Die Lebensmittel selber haben meist ein bestimmtes Haltbarkeitsdatum. Dies ist bei gekauften Produkten meist aufgedruckt auf der Verpackung.

Wenn es sich um frische Lebensmittel handeln sollte, einfach ein selbst geschriebenes Etikett anfertigen. Darauf wird einfach das Datum aufgeschrieben, an welchen das Lebensmittel eingefroren wurde. Für die nächsten 3 Monate muss sich dann keiner mehr Gedanken darüber machen. Die Temperatur im Gefrierschrank muss natürlich dabei stimmen. Es gibt auch Produkte, die länger haltbar sind. Spätestens aber wenn das Lebensmittel die Farbe gewechselt hat oder sich der Geruch ändert, sollte die Lebensmittel lieber in den Biomüll wandern.

Google+ Twitter Facebook