Kühlbox » erst-informieren.de

Kühlbox

Vor dem einer Kühlbox stellen sich einige Fragen, welche man auch unbedingt vorab klären sollte. Nur so kann man die für sich richtige Kühlbox finden, da es doch einige Punkte beim Kauf einer Kühlbox zu beachten gibt. Bei Kühlboxen gibt es unterschiedliche verfahren, wie der Inhalt gekühlt wird. Auch die Verarbeitung und allgemein die Qualität entscheiden hier auch über den Kaufpreis. Eine passive Kühlbox ist gerade im Sommer nicht gerade die beste Wahl und stellt eigentlich nur eine Kiste dar, welche etwas isoliert wurde. Elektrische Kühlboxen sind die bessere Alternative.

Kühlbox Produkt-Ratgeber

Energieverbrauch einer Kühlbox senken

Lohnt sich eine günstige Kühlbox?

Kühlakkus bei einer passiven Kühlbox

Kühlboxen mit einer thermoelektrischen Kühlung

Bei einer Kühlbox mit thermoelektrischer Kühlung* wird dies über ein sogenanntes Peltier-Element gemacht. Je nach Ausstattung der Kühlbox kann diese dann an 12, 24 oder 230 Volt betrieben werden und kann somit auch während der Autofahrt den Inhalt weiter kühlen ohne Unterbrechung. Leider kann es vorkommen, dass der 230 Volt Anschluss für die normale Steckdose nicht im Lieferumfang enthalten ist und dieser muss dann extra nachgekauft werden.

Eine thermoelektrische Kühlung wird meist in günstigen Kühlboxen verbaut und sind dadurch schon ab circa 50 Euro zu kaufen. Die Kühlung geht bei diesem Kühlprinzip immer, wenn Strom angeschlossen ist. Dabei ist es egal, ob die Kühlbox steht oder auf der Seite liegt.

Kühlboxen mit einer Absorber und Kompressoren Kühlung

Für die Kühlung mit einem Absorber* braucht es einen Stromanschluss und dies kann die Steckdose sein oder auch der Zigarettenanzünder im Auto. Es kann hier aber eine Kühlung mit Gas stattfinden als zweite Methode. Wenn Gas eingesetzt wird zur Kühlung muss die Kühlbox aber gerade stehen. Dafür ist das Betriebsgeräusch sehr leise und kaum hörbar. Wenn mal kein Strom vorhanden ist können hier dann kleine Kartuschen mit dem Kühlgas eingesetzt werden und man wird dadurch unabhängiger. Solche eine Absorber-Kühlbox mit einem Gasanschluss ist aber meist erst ab 150 Euro aufwärts zu erhalten.

Für eine wirklich gute Kühlung braucht es eine Kühlbox mit Kompresser. Das Prinzip ist hier dann vergleichbar mit der Kühlung eines handelsüblichen Kühlschrankes. Hier ist aber als Nachteil das Gewicht der Kühlbox zu nennen, da ein Kompressor verbaut ist. Die Kühlleistung ist bei solchen Kühlboxen aber meist sehr hoch und der Energieverbrauch hält sich in Grenzen. Für einen Dauerbetrieb ist eine Kühlbox mit Kompressor-Kühlung als bestens geeignet. Solche Modelle fangen aber meist erst ab circa 200 Euro an.

Kühlleistung von Kühlboxen

Die Kühlleistung von Kühlboxen wird meist mit einem Wert unter der Umgebungstemperatur angegeben. Viele solcher Angaben sind aber weit her geholt und werden in der Praxis nicht erreicht. Je wärmer die Umgebungstemperatur ist, umso schwerer wird es die Kühlung zu erhalten. Hier sind daher Werte von bis zu 30 Grad Kühlleistung zu lesen und dies wird wahrscheinlich nur unter Laborbedingungen erreicht werden.

Wenn es draußen also 35 Grad wäre und die Kühlbox steht in der Sonne, müsste bei einer Kühlleistung von 30 Grad eine Temperatur im inneren der Kühlbox von 5 Grad geben. Und dies ist einfach unrealistisch und daher kann es meist nur lauwarm im Inneren melden bei solchen Außenwerten. Dies ist oft der Fall, wenn die Kühlbox über den Zigarettenanzünder, also mit 12 Volt, betrieben wird. Bessere Ergebnisse bekommt man, wenn die Kühlbox an die normale Steckdose eingesteckt wird. Leider wird gerade bei günstigen elektrischen Kühlboxen an der Isolierung gespart und so geht die Kühlleistung schnell in den Keller, sobald kein Strom mehr angeschlossen ist.

Einsatzgebiete von Kühlboxen

Vor dem Kauf sollte man sich immer selber Fragen, für was und wo die Kühlbox eigentlich gebraucht wird. Im Schwimmbad oder am Strand kann eine Kühlbox schnell mal umfallen und daher bietet sich hier eine thermoelektrische Kühlbox an.

Wenn man öfters unterwegs ist mit seiner Kühlbox ist auch ein Tragegriff von Vorteil. Es gibt auch Kühlboxen, welche wie ein normaler Trolley behandelt werden können. Weiterhin sollte die neue Kühlbox geräuscharm sein, da es sonst bei längeren Betrieb nervig werden könnte.